Notruf-Lösung: Spitex Verband Kanton Zürich geht strategische Partnerschaft ein

Sicherheit rund um die Uhr, zu Hause und unterwegs: Kundinnen und Kunden von Spitex-Organisationen sind auf eine verlässliche Notruf-Lösung angewiesen, mit der sie im Fall eines Falles schnell Hilfe alarmieren können. Um diese Sicherheit zu bieten, geht der Spitex Verband Zürich eine strategische Partnerschaft mit einem Notrufdienstleister ein.  

Der Spitex Verband Kanton Zürich ist der führende Anbieter ambulanter Versorgung im Kanton Zürich. Sein Angebot „Hilfe und Pflege zu Hause“ ermöglicht allen Menschen eine selbstbestimmte, optimale Lebensqualität im vertrauten Umfeld. Das neue Notrufangebot entspricht der Stossrichtung des Verbandes, ambulante Leistungen aus einer Hand anbieten zu können.  
 
Die strategische Partnerschaft mit dem Notrufdienstleister ist seit 1. Juni 2019 in Kraft. Durch die Unterzeichnung eines Anschlussvertrags können die lokalen Spitex-Organisationen, Mitglieder des Spitex Verbandes Kanton Zürich dieser Vereinbarung beitreten. Das Angebot gilt exklusiv für Non-Profit-Organisationen, welche im Auftrag der öffentlichen Hand Spitex-Dienstleistungen erbringen.  
 
Für die Zusammenarbeit hat sich der Spitex Verband Zürich für den Notrufdienstleister Medicall entschieden. Medicall gilt als die Nummer 1 der Branche. Das Unternehmen wurde 1986 als erste Firma für medizinische Assistance in der Schweiz gegründet. Im Bereich Personennotruf ist Medicall heute die grösste und erfahrenste Alarmzentrale der Schweiz. Sie ist der Spitex-Notrufpartner für über 280 Gemeinden und schweizweit zählen mehr als 83‘000 Menschen auf sie. 

Im Mitgliederbereich finden Sie hierzu weitere Informationen aufgeschaltet.


Für weitere Auskünfte: 
Spitex Verband Kanton Zürich, Frau Annemarie Fischer, Telefon 044 291 54 50 , a.fischer@spitexzh.ch 
 
Medicall, Herr Rolf Bona, Leiter Personennotruf, Telefon 044 655 10 57, rolf.bona@medicall.ch

Zurück