Gemeinsamer Positionsbezug und Appell an die zuständigen Behörden

Die Sozialpartner (Arbeitgeberverbände Spitex und Heime und Arbeitnehmerverbände VPOD, syna, SBK) haben ein gemeinsames Positionspapier erarbeitet mit dem Ziel sicherzustellen, dass die Mitarbeitenden während der Pandemie genügend geschützt und Zusatzaufwände abgegolten werden.

Das Positionspapier wurde als Brief dem BAG und der GDK zugestellt. Es zeigt auf, in welchen Punkten ein Konsens zwischen den Verbänden vorliegt. Orientieren sich die Spitexorganisationen an diesen Positionen, müssen sie nicht mit Widerstand seitens der Gewerkschaften rechnen.

 

In den Downloads finden Sie die Medienmittteilung vom 16. Dezember 2020 bezüglich:

Appell der Arbeitgeberverbände des Gesundheitswesens: Behörden und Bevölkerung sind gefordert, damit die Fallzahlen sinken.

Die Arbeitgeberverbände des Gesundheitswesens und der Langzeitpflege H+ Die Spitäler der Schweiz, Spitex Schweiz, CURAVIVA Schweiz, senesuisse und ASPS fordern von den Behör-den, alles daran zu setzen, damit die Fallzahlen gesenkt und eine Überlastung des Gesundheitssystem verhindert werden kann. Ebenfalls appellieren sie insbesondere an die Verantwortung jedes Einzelnen – nur so kann die Gesundheitsversorgung aufrechterhalten werden.

 

Zurück